Warum Content Marketing nicht gleich Linkbait ist

In den letzten Atemzügen vor Weihnachten 2013 wurde die 45. Ausgabe des Suchradars veröffentlicht. Dieses Mal durften wir im Rahmen der „Ich glaube, dass …“-Reihe auch einen Artikel beitragen. Zusammen mit Michael habe ich mal versucht etwas Klarheit in die Themen Content-Marketing und Linkbait zu bringen. Gerne möchten wir den Artikel auch hier veröffentlichen. Ja viel mehr möchten wir euch und uns die Möglichkeit geben darüber zu diskutieren und eure Meinung hören. Zunächst aber der Artikel im Original:

„Ich glaube, dass vielen der Unterschied zwischen Content-Marketing und Linkbait nicht bewusst ist

Content-Marketing, das Buzzword der Szene wird unserer Meinung häufig fehlinterpretiert und als Allheilmittel im Linkaufbau gesehen. Das ist aber weniger der Fall. Linkbait ist unserer Meinung ein Teil des Content-Marketings. Jedoch ist Content-Marketing viel mehr und hat nicht immer Backlinks zum Ziel.

Früher war alles besser?

Zugegeben, Linkaufbau war bis vor zwei oder drei Jahren doch sehr einfach. Die Filter für Überoptimierung waren seitens der Suchmaschinen eher schwach eingestellt bzw. noch nicht richtig definiert. Mit den ersten Pinguin-Updates im Jahr 2012 änderte sich das aber grundlegend und die Goldgräberstimmung wurde beendet. Es wurden nun Mittel und Wege gesucht für mehr Verlinkungen zur eigenen Seite zu sorgen, die noch den Richtlinien der Suchmaschinen entsprechen. Schon damals waren Linkbaits (Links, die in größeren Mengen nahezu automatisch entstehen) in aller Munde. Doch Linkbaits waren schwer zu organisieren und kein Service von der Stange. Als dann Content-Marketing in der SEO Szene immer mehr thematisiert wurde, dachten viele schnell wieder an Linkbaits. Denn gutes Content-Marketing sorgt in den meisten Fällen auch für natürliche Links. Also ist Linkbait = Content-Marketing?

Eine Frage der Zielsetzung

Die Antwort auf die Frage ist deutlich zu verneinen. Zwar kann ein Linkbait ein Teil der Content-Marketing-Strategie sein oder sich aus ihr ergeben, aber diese beiden Begriffe gleichzusetzen ist schlichtweg nicht richtig. Das ergibt sich allein schon aus der Zielsetzung der beiden Themen. Das Ziel eines Linkbaits ist klar: Links generieren, möglichst natürlich, möglichst viele. Typische Beispiele dafür sind Blogsiegel, Gewinnspiele oder Awards. Content Marketing hingegen muss nicht immer Links zum Ziel haben und hat es auch nur in den seltensten Fällen. Content-Marketing gliedert sich in den gesamt Marketing Prozess ein. Im Fokus steht in erster Linie das Ziel mit der Marke bzw. dem Leistungsangebot zu überzeugen, Kunden zu gewinnen und zu halten. Das heißt Content-Marketing ist ein viel allgemeinerer Begriff. Sicherlich gibt es auch Schnittmengen zwischen Linkbaits und Content-Marketing. Aber es gilt festzuhalten, dass dies zwei unterschiedliche Begrifflichkeiten sind.“

Nun wie seht ihr das Thema? Könnt ihr behaupten Content-Marketing ist in dem ganzen Unternehmen verdrahtet oder findet es letztlich doch nur im SEO-Team Anwendung? Ich bin gespannt auf eure Meinungen. Die Kommentarfunktion gehört euch ? P.s: Wer das Magazin noch nicht kennt, dem seien auch die Ausgaben 1 – 44 wärmstens ans Herz gelegt.