Die LEAP/ Rituale

Wie Rituale dich und dein Unternehmen erfolgreicher machen und warum du sie unbedingt in deinen Alltag integrieren solltest.

“Ohne die Verwendung von Ritualen, wäre das Leben reinstes Chaos.” – Nils Mewus

Ein Ritual ist ein “immer gleichbleibendes, regelmäßiges Vorgehen nach einer festgelegten Ordnung”.  So steht es im Duden. Psychologen sind sich zudem seit vielen Jahren einig: Richtig eingesetzt sind Rituale ein echtes Erfolgsgeheimnis. Sie geben uns Sicherheit, Struktur und das Gefühl von Zusammengehörigkeit. Du fragst dich jetzt, wie zur Hölle es dich erfolgreicher macht, wenn du ständig das Gleiche tust? Die Antwort erwartet dich in diesem Artikel. Außerdem erzählen wir dir, welche Rituale wir bei LEAP/ haben und wie diese auch dich weiterbringen.

Get Up – Stand Up

Es ist morgens, 09:55 in Berlin. Die Mitglieder der Marketingabteilung von LEAP/ erheben sich von ihren Stühlen. Oliver, der Teamleiter, greift nach seinem Stressball. Er eröffnet das Daily-Stand-Up-Meeting. Nun erzählt jedes Teammitglied, was es an diesem Tag zu tun hat. Fragen werden beantwortet, Überschneidungen werden besprochen, Probleme werden gelöst. Wer den Stressball hat spricht, der Rest hört zu.

Rituale bei LEAP/

Wofür braucht das Marketing-Team einen Stressball und wie soll dir das jetzt helfen, erfolgreicher zu werden? Hinter diesem augenscheinlich stupiden Vorgehen steckt eine Strategie. Der Stressball ist theoretisch überflüssig. Er dient nur zur Markierung des Sprechers.

Die verschiedenen Abteilungen von LEAP/ sind unterschiedlich groß. Das fängt bei zwei Personen an und hört momentan bei siebzehn Personen auf – Tendenz steigend. Bei den kleineren Teams ist die Kommunikation leicht zu managen, doch bei den großen Teams ist das eine schwierigere Aufgabe.

Mehrere Personen arbeiten an einem Projekt – einige von Anfang an bis zum Schluss, andere erledigen Teilaufgaben. Damit in solch einem großen Prozess alles glatt läuft und so effizient und effektiv wie möglich gearbeitet werden kann, ist eine gute Kommunikation das A und O für einen reibungslosen Ablauf.

Team-Meeting bei LEAP/

Die Vorteile

Hier einmal die TOP 5 Vorteile eines Stand-Up-Meetings im Überblick:

  1. Es sorgt für Transparenz. Jeder weiß zu jedem Zeitpunkt, woran der/die  Kollege/in arbeitet. Überschneidungen können angemessen besprochen und organisiert werden.
  2. Man ist immer Up-To-Date: Änderungen im Tagesgeschäft, neue Projekte und Ankündigungen können leicht kommuniziert werden.
  3. Es fördert das Gefühl von Zusammengehörigkeit. In einer großen Firma kann man sich, gerade als der / die Neue, schnell mal verloren fühlen. Durch das Stand-Up-Meeting wird jeder einzelne Mitarbeiter mit einbezogen und wird von Beginn an als gleichwertiges Teammitglied behandelt.
  4. Wenn alle Aufgaben auf dem Tisch liegen und offiziell zugeordnet werden, wird das Verantwortungsgefühl immens gestärkt. Jetzt weiß das ganze Team, dass DU ein Projekt übernommen hast und von nun an der offizielle Ansprechpartner bist.
  5. Der aktuelle Stand von Projekten wird optimal kommuniziert und der / die Organisator/in  bzw. Projektmanager/in behält problemlos den Überblick.

Wie du das Stand-Up zu DEINEM Daily machst

Natürlich lässt sich ein Stand-Up-Meeting variieren. Jedes Team gestaltet diese Gespräche anders: Einige integrieren Motivationsübungen, andere haben verschiedene Treffen für unterschiedliche Arbeitsbereiche und Projekte. In einigen Teams wird ausschließlich über die Arbeit gesprochen. Andere besprechen auch Ereignisse aus dem Privatleben der Mitarbeiter. Ebenfalls variabel ist, wie oft du ein Stand-Up-Meeting veranstaltest. Ob einmal in der Woche oder täglich: Wichtig ist nur die Regelmäßigkeit. Die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Mögliche Themen für ein Stand-Up-Meeting:

  • Was steht heute / diese Woche an?
  • Neue Projekte
  • Aufteilung von Verantwortungsgebieten
  • Team-Events
  • Coachings / Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Teambuildingmaßnahmen
  • Änderungen im Betrieb

Zusammenfassend erklärt unser Chief Operating Officer, Christoph Michalak, das Konzept eines Stand-Ups wie folgt: “So erhalten alle Mitarbeiter einen Überblick darüber, was die anderen Teammitglieder an dem Tag tun und können somit optimal auf die Bedürfnisse der Kollegen – im Hinblick auf Beratung, Unterstützung und Feedback – eingehen.”

Die LEAP/ – Academy

Ein weiteres Ritual ist unsere wöchentlich stattfindende Academy. Alle zwei Wochen kommt ein externer Speaker zu uns und hält einen einstündigen Vortrag zu aktuellen Themen aus der Branche. Diese Speaker sind führende Branchenexperten.

In den Wochen, wo wir keinen Besuch von außerhalb bekommen, sprechen wir über interne Angelegenheiten, Neuigkeiten oder unsere eigenen Mitarbeiter halten Vorträge für ihre Kollegen & Kolleginnen.

So gewährleisten wir einen regelmäßigen Austausch für unsere Mitarbeiter und bleiben immer Up-To-Date, was in unserem Berufszweig Neues passiert. Es geht im Endeffekt also darum, unser Wissen regelmäßig auszubauen und immer auf dem neuesten Stand der Technik und der Branche zu sein.  

Weiterbildung bei LEAP/

Die-Business-Development-Strategy

Unser Business-Development-Team geht sogar noch einen Schritt weiter. In diesem Team gibt es jeden Tag eine Schulung zu inhaltlichen Themen aus den Bereichen SEO, CRO, Online-Marketing, Vertrieb, Motivation oder Persönlichkeitsentwicklung.  Diese Vorträge werden von den Team-Mitgliedern selbst erstellt und gehalten. “Der Hintergedanke ist, dass, wenn wir täglich auch nur 1% besser in unseren Disziplinen werden, mit der Zeit durch den Kumulationseffekt eine enorme Verbesserung entsteht”, so der Teamleiter des Business Developments, Maurice Bork.

Ein weiteres Ritual aus diesem Team ist, dass jeder Mitarbeiter mindestens 30 Seiten pro Tag liest. Im Jahr ergeben das genau 10.950 Seiten, vollgestopft mit Wissen und Erfahrungen. Warum das Ganze? Business Development Manager Marc Mielke erklärt: “Die Frage die wir uns stellen ist, was kannst du in einem Jahr damit erreichen? Die nächste Frage die wir uns auch stellen ist, was können wir so in fünf Jahren fachlich erreichen? “

Das Management-Meeting

Neben den vielen teaminternen Ritualen muss man natürlich auch das große Ganze im Blick haben und dafür sorgen, dass die Teams untereinander reibungslos zusammenarbeiten. Um das zu gewährleisten, gibt es bei uns wöchentliche Management-Meetings, in denen sich die Teamleiter mit der Geschäftsführung zusammensetzen.

Dabei werden aktuelle Herausforderungen besprochen und jeder kann sich für seine Entscheidungen Rat bei den anderen holen. Wichtig ist dabei vor allem eins: Es ist keine Brainstorming-Session! Wer also ein Problem mitbringt, muss auch einen Lösungsvorschlag parat haben.

Das LEAP/ Frühstück

Natürlich müssen nicht alle Rituale der Produktivität dienen. Manchmal geht es auch einfach nur darum, die Kollegen besser kennenzulernen und eine verschworene Gemeinschaft zu werden. Dazu dienen Veranstaltungen wie das Sommerfest oder die Weihnachtsfeier – aber auch wöchentliche Events wie ein Pizza-Essen oder ein Prosecco-Abend können dazu beitragen, dass man als Team noch enger zusammenrückt. Freitags setzen sich einige Mitarbeiter auch gerne mal zu einem Feierabend-Drink zusammen. Ein Highlight bei LEAP/ ist unser Frühstück, das von unseren Teams vorbereitet wird. Am zweiten Dienstag jeden zweiten Monats kommt das gesamte LEAP/ Team zusammen und frühstückt gemeinsam. Es wird geplaudert, geschlemmt und sich ausgetauscht. Jedes Team hat bei der Vorbereitung seine eigene Handschrift und so ist es jedes Mal wieder ein super leckeres Buffet.

LEAP/ Frühstück

Jetzt bist du an der Reihe

Du siehst also, mit den richtigen Ritualen kannst du deine Kollegen und Mitarbeiter fördern und den Teamspirit in deinem Unternehmen festigen. Manchmal reichen einige wenige Veränderungen schon aus. Natürlich muss auch nicht alles, was für uns funktioniert auch für dich das Richtige sein. Probier doch einfach mal ein paar Dinge aus. Viel Erfolg und viel Spaß dabei.

Du möchtest in unser Team? Unsere Stellenanzeigen findest du hier. Vielleicht haben wir ja einen passenden Job für dich.