Linkbuilding Workshop auf der SEO Campixx

Wie ermittelt man die Qualität eines Links?

Die SEO Campixx 2013 ist passé und wir haben unsere Eindrücke bereits geschildert. Nun wollen wir auch die Folien unserer Workshops und Präsentationen veröffentlichen. Aus Gründen der Fairness gegenüber den Campixx-Teilnehmern und dem speziellen Spirit der Veranstaltung haben wir einige Folien entfernt und werden auch in den Blogposts nicht detailliert darauf eingehen. Den Anfang von insgesamt drei Vorträgen, die wir veröffentlichen werden macht der Workshop von Darius Erdt (SEO Consultant) und Sergio M. Vela (Trainee Linkaufbau) mit dem Thema „Linkbuilding – Wie misst man eigentlich Qualität?„. Die beiden sind dabei auf die Qualitätsrichtlininen im Linkaufbau von Barketing näher eingegangen und haben Hinweise gegeben, auf welche Kriterien man bei der Bewertung einer Linkquelle und dem Setzen eines Links achten sollte.

Linkbuilding: Wie misst man Qualität? – SEO Campixx 2013

Linkbuilding: Wie misst man eigentlich Qualität?

Zusammengefasst basieren die besagten Qualitätsrichtlinien sowie die eigentliche Zielsetzung des Linkaufbaus auf den beiden Grundsatzfragen: „Habe ich durch den Link eine potentielle Chance auf direkten Traffic?“ oder „Hilft mir die Erwähnung, die Bekanntheit meiner Marke zu steigern?„. Um abschätzen zu können, inwiefern eine Verlinkung eine positive Antwort auf diese Frage mit sich bringt, bewerten wir Linkquellen immer anhand der so genannten drei R’s der Seitenbewertung. Auf Basis dessen ergeben sich auf die entsprechenden Folgefragen, die sich durch die drei R’s der Linksetzung zusammenfassen.

Die drei R’s der Seitenbewertung

  1. Relevanz
  2. Reichweite
  3. Risiko

Die drei R’s der Linksetzung

  1. Rechtmäßigkeit
  2. Richtung
  3. Renumeration

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern an unseren Workshop: Danke, dass ihr gekommen seid und uns positives Feedback gegeben habt!